Sundowner mit Löwen

von | 24 Nov 2018

Wir waren wieder mal auf Safari, diesmal auf einem Sundowner. Als uns der Ranger immer wieder Vögelchen zeigte, fragen wir uns leicht genervt, ob wir jetzt wohl bis zum Sonnenuntergang diesen Tierchen zuschauen dürfen.
Aber dann: ein Löwe. Es haut uns alle aus unseren Sitzen. Als dann auch noch eine Löwenmama mit ihren 4 Jungen auftaucht, sind wir alle hin und weg. Stundenlang hätte man diesen kleinen Löwen zusehen können. Aber leider ging es dann irgendwann weiter. Wenn wir jetzt gedacht hatten, dass der Ranger unbedingt Feierabend machen wollte, da er mit einem Affenzahn durch die Gegend fuhr (ich kam mir vor wie auf der Himalaya) täuschten wir uns sehr. Er hatte die Nachricht bekommen, dass sich ganz in der Nähe Geparde aufhalten. Faszinierende Tiere mit ellenlangen Beinen. Völlig high von diesen Tierbeobachtungen in wilder Natur durften wir zum Abschluss einen stilvollen Apero inmitten des Etosha Nationalparkes geniesse. Was für ein Abend!
Gestern sind wir nach stundenlanger Fahrt durch den Park mit vielen Tierbeobachtungen unterwegs beim Okaukuejo Camp angekommen. Seither gibt es für mich nur noch einen Aufenthaltsort: das Wasserloch. Faszinierend, was da alles für Tiere zum Trinken kommen, wie sie sich verhalten. Endlich haben wir unseren ersten Elefanten gesehen (mein Göttergatte ist wohl oder übel bei meinem Tagesprogramm dabei – Biken im Park geht leider nicht….)

Bisher erschienen:

Blog Sponsor

advertisement